Köstlicher Bärlauch-Aufstrich


Frisch & aromatisch!
veganer Bärlauch-Aufstrich

Es ist Bärlauchzeit!
Die beliebte Wildpflanze wächst gewöhnlich im Wald an schattigen, feuchten und kalkhaltigen Böden. Beim Pflücken verströmt sie einen würzigen und knoblauchartigen Geruch. Da bekommt man gleich Appetit! 😉

Nur verwechseln sollte man den Bärlauch nicht mi giftigen Doppelgängern wie Aronstab, Maiglöckchen oder Herbstzeitlose. Diese Pflanzen können Vergiftungssymptome auslösen und mitunter sogar zum Tod führen. Deshalb ist es äußerst wichtig die Bestimmungsmerkmale von Bärlauch genau zu kennen.

Bärlauch lässt sich in der Küche vielfältig verwenden. Unter anderem lässt sich aus Bärlauch ein schmackhafter und würziger Brotaufstrich zubereiten.

Zutaten für ca. 7 Gläser:

  • 500g Sojabohnen
  • 2 Bund Bärlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili-Pulver
  • Rapsöl
  • Essig
  • Apfelsaft
  • Wasser

Zubereitung:

Die Sojabohnen über Nacht einweichen und min. 1 Stunde kochen lassen. Dazu einen großen Topf wählen, da Sojabohnen leicht übergehen. Den Bärlauch grob schneiden.

Die gekochten Sojabohnen abseihen und in eine große Schüssel füllen (bzw. wieder zurück in den Topf füllen). Danach mit Salz, Pfeffer, Chili würzen und jeweils einen Schuss Rapsöl, Essig und Apfelsaft dazugeben. Zusammen mit dem Bärlauch gut pürieren. Dazu eignet sich ein Pürierstab oder ein guter Mixer. Je nach Bedarf noch weiter abschmecken oder Wasser hinzufügen, wenn die Masse zu fest ist.

Wenn du mehr zur Verwendung von Wildpflanzen wissen möchtest, dann nimm doch Kontakt mit mir auf. In einer Ernährungsberatung oder bei einer Kräuterwanderung lassen sich deine Fragen bestimmt beantworten! 🙂

Ernährungsberaterin DGE
Ernährungsberatung und Abnehmkurse für die betriebliche Gesundheitsförderung

Präventionskurs "ICH nehme ab"

16 Mai 2018
Gunzenhausen

Präventionskurs "ICH nehme ab"

23 Mai 2018
Gunzenhausen

Präventionskurs "ICH nehme ab"

30 Mai 2018
Gunzenhausen