Feuriges Bohnenchili


Ideal zum Abnehmen!
Chili

Chili ist ein sehr beliebtes Gericht, welches sich auch ideal für die schnelle und einfache Küche eignet. Ein gutes Chili macht vor allem seine Würze aus. Die Sättigung (und Stabilisierung des Blutzuckerspiegels) erfolgt durch die Bohnen, daher kann man das Fleisch auch getrost weglassen. 😉 Zudem wird durch die scharfen Gewürze der Stoffwechsel angekurbelt und der Körper verbrennt mehr Energie, was beim Abnehmen sehr hilfreich sein kann.

Noch besser schmeckt es, wenn man die Möglichkeit hat, die Bohnen selbst anzubauen! Tipp: Bohnen lassen sich wunderbar am eigenen Balkon anpflanzen, der Ertrag ist die „Mühe“ wert.

Zutaten für 2 Portionen:

– 1 Dose Tomatenmark
– 1 große Zwiebel
– 1 kleine Dose Mais
– 2 Hand voll getrocknete Bohnen (am besten Kidneybohnen, jedoch können alle Bohnensorten verwendet werden)
– 2 Zehen Knoblauch
– ein Schuss Sojamilch (optional)
– 2 EL Rapsöl
– Salz, Pfeffer
– Paprikapulver
– Chilipulver (je nach Schärfegrad etwas mehr oder weniger)
– Je nach Saison kann noch frischer Koriander dazugemischt werden

Zubereitung:

In einem Topf die gehackte Zwiebel im Rapsöl anschwitzen. Die Bohnen schon am Vortag einweichen und 1h vorkochen. Die gekochten Bohnen und den Mais zusammen mit den Zwiebeln im Topf kurz schwenken, anschließend mit Sojamilch und Tomatenmark aufgießen. Anschließend mit Salz abschmecken und kräftig mit Paprika, Pfeffer und Chili würzen. Den Knoblauch als letztes hineinpressen und insgesamt ca. 15min köcheln lassen.

Als Beilage eignet sich Vollkornbrot (bitte nicht das Weißbrot vom Foto nehmen ;))