Frisches Spargelspitzen-Bärlauchrisotto


Frühlingshaft köstlich!
Spargelrisotto

Was tun mit Spargel? Es gibt definitv mehr Verwendungsmöglichkeiten als Spargel mit Sauce Hollandaise; z.B. ein köstliches Risotto. Ein Risotto ist schnell gekocht, daher ideal für Kochmuffel, viel Beschäftigte und Kochanfänger geeignet. Verwendet man die „richtigen“ Zutaten, ist es zudem sehr gesund. Wichtig ist, bei der Auswahl der Zutaten, so regional und saisonal wie möglich zu bleiben. Im Frühling bietet sich daher ein Spargelspitzen-Bärlauchrisotto hervorragend an.

Spargel und Bärlauch sind die Superhelden des Frühlings und helfen unserem Körper wieder in Schwung zu kommen. Spargel wirkt harn- und schweißtreibend, blutreinigend und antibakteriell. Er hilft dabei unseren Körper, nach einem langen Winter zu entgiften. Auch der Bärlauch hat ähnliche Wirkungen!

Frisches Spargelspitzen-Bärlauchrisotto

Zutaten für 2 Portionen:

– 1/2 Bund grüner Spargel
– 1 Zwiebel
– 2-3 TL Bärlauchpesto
– Rapsöl
– 1 Tasse Naturreis
– 1/2 Tasse rote Linsen
– 1 Schuss Hafermilch
– Salz, Pfeffer, Kurkuma, Paprikapulver
– optional: Sesam

Zubereitung:

Den Reis mit etwas Salz zum köcheln bringen (man nimmt auf 1 Tasse Reis, ca. 2 Tassen Wasser und lässt ihn 30-40min auf kleiner Stufe köcheln). Zwiebel und Spargel in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Die Linsen in einem kleinen Topf mit Wasser bedecken, etwas salzen und ca. 10-15min köcheln lassen. Inzwischen den Spargel mit der Zwiebel anbraten und mit einem Schuss Hafermilch ablöschen, für weitere 5min kochen. Wenn die Linsen weich sind, die Linsen hinzufügen und die Pfanne von der Kochstelle nehmen. Das Gemüse mit dem Bärlauchpesto abschmecken.

Den Reis nach dem Kochen mit Slaz, Pfeffer, Kurkuma und Paprikapulver und etwas Öl würzen. Zum Schluss die Speise mit Sesam bestreuen.

Tipp: Diese Speise ist Soja- und Glutenfrei!